Studienprogramme

Das Internationale Zentrum für Philosophie NRW nimmt an zahlreichen internationalen Programmen zum Austausch von Studierenden und Wissenschaftlern teil. Über den Namen des Programms gelangen Sie zu weiteren Informationen.

Masterstudiengang Erasmus Mundus

Das Erasmus-Programm ist ein Studienprogramm der Europäischen Union, an dem alle Mitgliedsstaaten der Europäischen Union und einige weitere europäische Länder teilnehmen. Ziel ist es, die internationale Mobilität von Studenten zu fördern. Das Unterprogramm Erasmus Mundus beinhaltet gemeinsame Master- und Promotionsprogramme.

Masterstudiengang EuroPhilosophie

Der Masterstudiengang EuroPhilosophie ist das einzige deutsch-französische Studienprogramm im Fach Philosophie. Er wird von einem Konsortium aus neun internationalen Universitäten in Belgien, Brasilien, Deutschland, Frankreich, Japan, Portugal, Tschechien und den USA getragen: Université catholique de Louvain, Universidade de São Paulo, Bergische Universität Wuppertal, Universität Bonn, Université Toulouse II-Le Mirail, Hōsei-Universität, Universidade de Coimbra, Karls-Universität Prag und University of Memphis.

Bewerberaufruf: Mobilitätsbeihilfen im Integrierten DFH-Studiengang „Deutsche und französische Philosophien“ (2014-2018)

Deutsch-französisches Promotionskolleg „Zeitgenössische europäische Philosophie“

Das Promotionskolleg „Zeitgenössische europäische Philosophie“ wird getragen von der Université catholique de Louvain, der Universität Bonn, der Université Toulouse II-Le Mirail und der Università degli Studi di Padova. Das Kolleg wird gefördert von der Deutsch-Französischen Hochschule Saarbrücken (DFH-UFA).